Samstag, 17. Oktober 2015

Aus Beistelltisch wird Hocker *Ikea-Hack*

Nachdem bei uns groß umgeräumt wurde blieb der Rolltisch, auf dem vorher mein kleiner Fernseher Platz gefunden hatte, über. Doch weil er noch gar nicht so alt und noch viel zu gut in Schuss war, war es viel zu schade, ihn weg zu werfen. Weil ich noch Stoff vom Beziehen des Sessels übrig hatte, entschloss ich mich, einen rollenden Hocker daraus zu machen.


Ihr braucht dafür einen nicht mehr benötigten Tisch (oder Ähnliches, aber achtet darauf, dass er einen Menschen tragen kann ;) ), Schaumstoff und Stoff zum Beziehen.

Im Prinzip ist es ganz einfach: Ihr löst die zukünftige Sitzfläche von seinen Beinen und legt darauf genügend Schaumstoff, dass es als Sitzfläche bequem genug ist.
Dann legt ihr den Stoff so auf einen Tisch, dass die Seite, die nachher sichtbar sein soll auf der Tischplatte liegt. Darauf legt ihr das Brett samt Schaumstoff.
Zieht nun den Stoff über die Kanten des Holzes und tackert sie mit einem Holztacker fest. Das macht ihr an allen vier Seiten. Wenn ihr fertig seid könnt ihr das Brett wieder an seiner Stelle befestigen und schon habt ihr einen neuen Hocker.

Viel Spaß beim schnellen Nachmachen!

Eure Chris

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen